Medical Task Forces Tagebuch

Zu Seite:

Wahrnehmung Fachaufsicht in den DRK-Einrichtu

16.07.2018- Mecklenburg-Vorpommern

In dieser Woche besuchten die zuständigen Mitarbeiter des DRK-Landesverbandes M-V die Fahrzeugstandorte MTF 11-13. 

 

Als Vertragspartner des Landes Mecklenburg-Vorpommern zum Aufbau der Medical Task Force kommt der DRK-Landesverband M-V damit seiner Fachaufsicht nach.  

 

Bei den Besuchen werden die eingeführten Standards überprüft. Ziel ist es die einheitliche Umsetzung an allen Standorten zu gewährleisten und gegebenenfalls Korrekturmaßnahmen abzuleiten. 

 

Fazit, wir freuen uns sehr über das Engagement unserer Helfer/-innen und MTF-Verantwortlichen an den Standorten, diese Woche insbesondere im Hinblick auf die Dokumentation der Fahrzeugunterlagen und die Pflege der Fahrzeuge. 

Landeskatastrophenschutzübung 2018

Foto: Landeskatastrophenschutzübung 2018 09.06.2018- Flugplatz Pütnitz (Ribnitz-Damgarten)

Ein Festival mit vielen Menschen, die ausgelassen zur Musik tanzen und plötzlich ändert sich die Lage! Es fegt eine Windhose über den Platz, ein Blitz schlägt ein, die Bühne stürzt zusammen und viele Betroffene, gemimt von Darstellern, laufen verwirrt und verängstigt durch die Gegend. 

 

Dieses Szenario wurde am Samstag simuliert und gemeinsam mit dem Technischen Hilfswerk, der Feuerwehr, dem Rettungsdienst, den Bereitschaften, der Medical Task Force, dem Kreisauskunftsbüro und der Landeszentralstelle Psychosoziale Notfallversorgung gemeistert. 

 

Ausrichter dieser Übung war das Landesamt für zentrale Aufgaben und Technik der Polizei,  

Brand- und Katastrophenschutz M-V mit dem Ziel das Zusammenwirken verschiedener Einheiten zu beobachten und zu analysieren. Eine Auswertung wird folgen. 

 

Die Medical Task Force nimmt viele neue Erkenntnisse aus dieser Übung mit und wir danken allen ehrenamtlichen Helfer/-innen für Ihr Engagement.  

MV-Tag 2018 in Rostock

Foto: MV-Tag 2018 in Rostock 19.05.2018- Parkplatz "An der Fischerbastion" in Rostock

Der MV-Tag ist alle zwei Jahre das größte Landesfest in Mecklenburg-Vorpommern und erwartet erfahrungsgemäß viele tausende Besucher aus nah und fern. Seit 2012 präsentiert sich unser Verband mit einer Leistungsschau des DRK zu diesen Tagen. Dieses Event soll dazu beitragen Menschen näher an unser Rotes Kreuz zu bringen und für ein Engagement zu gewinnen. 

Wir wünschen uns, dass viele Gäste in Rostock das Spektrum unseres Wirkens erleben.

Mecklenburg-Vorpommern-Tag 2018

Foto: Mecklenburg-Vorpommern-Tag 2018 19.05.2018- Universitäts- & Hansestadt Rostock

Nachdem Austragungsort des MV-Tages 2016 in der Barlachstadt Güstrow ging es in diesem Jahr in die Universitäts- und Hansestadt Rostock. Vom 19.05. – 20.05.2018 präsentierte sich das Deutsche Rote Kreuz mit einer Leistungsschau und begeisterte Jung & Alt mit vielen Mach mit! – Aktionen: 

 

Typisierung der Stammzellen 

Rauschbrillenparcours 

Quiz zum Suchdienst 

Überschlagssimulator – Wie fühlt man sich? 

Projekt „Bastel Willi“ 

Der heiße Draht – Beweise deine ruhige Hand! 

Rollstuhlparcours 

und vieles mehr… 

 

Natürlich bat auch die Medical Task Force unseren großen & kleinen Gästen viele Möglichkeiten an, das Deutsche Rote Kreuz in Mecklenburg-Vorpommern besser kennenzulernen. So waren zum Beispiel unsere kleinen Gäste kurzerhand Ärzte. 

 

Diese vielfältige Leistungsschau wurde von Dörthe Graner (NDR 1) moderiert und von den Singenden Rettungssanitätern aus Filderstadt musikalisch unterstützt. 

Wir danken allen ehrenamtlichen Helfer/-innen, Mitwirkenden für die tatkräftige Unterstützung und dem DRK-Bildungszentrum Teterow gGmbH für die Verpflegung an diesem Pfingstwochenende.

10. zentraler Ausbildungstag

Foto: 10. zentraler Ausbildungstag 10.03.2018- Grimmen, Neustrelitz, Parchim

Praxis im Fokus des 10. Zentralen Ausbildungstages der MTF 11 - 13 am 10.03.18

An den Übungsorten in Grimmen, Neustrelitz und Parchim setzten die Führungsgruppen Prioritäten auf praktische Ausbildungsinhalte. Den Ehrenamtlichen wurde eine breite Palette geboten: Inhalte wie der Aufbau eines Behandlungsplatzes, die Patientensimulation, eine Einweisung in medizinische Geräte / in Funkkommunikation sowie rettungsdienstliche Maßnahmen prägten die annähernd acht Fortbildungsstunden.

Der Landesverband dankt allen MTFlern für ihr Engagement und den Führungskräften für ihre gute Vorbereitung.

Zu Seite: